In den zurückliegenden 22 Jahren der Firmengeschichte konnte sich IMKO als führender Hersteller von TDR-Feuchtemessgeräten sowie Umweltmonitoringsystemen etablieren, mit innovativen und richtungsweisenden High-Tech Produkten und attraktiven Preisen.

 

1984
imko company
IMKO Micromodultechnik GmbH wurde von Kurt Köhler gegründet. Basis der Firmengründung war der patentierte IMKO Ringbus mit der Entwicklung und Herstellung industrieller analoger und digitaler Micromodule welche über eine serielle Schnittstelle an die damaligen ersten Computer wie den IBM-PC oder Apple-PC angeschlossen werden konnten. Zum Kundenkreis zählten Firmen wie Dow-Chemical, Pirelli, Michelin und Opel.

1986
Solling Roof Project
Beginn der Kooperation mit der Universität Göttingen und Ausrichtung der IMKO-Technologie auf Umweltsensorik und Umweltmonitoringsysteme.

1987
Zur automatischen Justierung und Überprüfung eines Nierenstein-Lithotripters wurde nach Vorgaben von Dornier-Medizintechnik München, ein intelligenter Spitzenwertdetektor entwickelt, welcher dann in vielen Kliniken weltweit zum Einsatz kam.

1988
FhG Umweltmessflugzeug
Einführung des ENVIS® Monitoring-Systems mit der INMEWA® Erfassungssoftware. Ein erster Einsatz von ENVIS war im Umwelt-Erfassungsflugzeug des Fraunhofer-Instituts für Atmosphärische Umweltforschung (IFU), Garmisch-Partenkirchen, welches auch heute noch zur Ozonforschung im Einsatz ist.

1989/90
Patented TDR electronic
IMKO befasst sich mit der auf Radar basierten TDR-Technologie und entwickelt die patentierte TRIME® TDR (Time-Domain-Reflectometry) Technologie.

1992
Beginn der Kooperation mit der Universität Karlsruhe, Institut für Angewandte Geologie, Prof. Czurda. Erarbeitung von Basis Know-How im Bereich TDR-Hochfrequenztechnologie für den Einsatz in Böden und Mineralien.

1993
TRIME tube probe
Ausbau der TRIME® Produktfamilie welche neue Anwendungen zu bezahlbaren Kosten ermöglicht. Einführung der neuen TRIME-T3 Profilrohrsonde womit Bodenfeuchten bis zu 3m Einbautiefe flexibel erfassbar sind.
Innovation Award
IMKO erhält den Dr. Rudolf Eberle Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg für die Entwicklung der neuen TRIME® TDR Technologie zur Wassergehaltsbestimmung.

1996
TRIME GW
Entwicklung des TRIME®-GW INLINE Meßsystems, welches die kontinuierliche Messung der Produktfeuchte direkt in der Trockenkammer eines Getreidetrockners bei bis zu 130°C ermöglicht und somit Über- oder Untertrocknung ausschließt und damit Effizienz und hohe Produktqualität garantiert.

1997
TRIME GMC
Entwicklung des TRIME® GMC Systems, ein mobiles Feuchtemeßsystem für Schüttgüter welches kombiniert mit einer Wägezelle die Zulassung der DLG erhält.

1998
S3F
Entwicklung der innovativen TRIME®-S3F Oberflächensonde zur zerstörungsfreien Feuchtemessung auf Beton, Estrich und Mauerwerk

1999
DLG
TRIME®-GW INLINE wird mit der Silbermedaille der Deutschen-Landwirtschafts-Gesellschaft DLG ausgezeichnet, als richtungsweisendes und innovatives Produkt.

2001
GW Surface probe wood shavings
Markteinführung der TRIME®-GW INLINE Oberflächensonde zur Feuchtemessung von schwierig zu vermessenden Schüttgütern wie Holzhackschnitzel, Kaffee, Tierfutter und anderen Materialien.

2003
TRIME GW
Ab 2003 wird TRIME®-GW mit einer kombinierten Messung der Produkttemperatur und Kompensation direkt in der Sonde zur exakten Erfassung der Produktfeuchte von Spezialmaterialien ausgestattet um so anspruchsvolle Applikationen wie die Messung in Braugerste direkt im Prozess bei der Firma Anheuser-Busch (USA) zu ermöglichen.
  TRIME®-Datapilot

2006
TRIME pico
Vorstellung der neuen Bodenfeuchtesonden-Generation TRIME®-PICO.
   

2007
globeLog
Der neue Datenlogger globeLog® ermöglicht Erfassung, Speicherung und Übertragung von Umweltmessdaten funkbasiert via GPRS direkt ins Internet.